In einem Beratungsgespräch erfahren Sie, wie Ihre Chancen in einem Rechtsstreit sind und ob Ihre Forderungen auf dem Rechtsweg durchzusetzen sind, um unnötige Kosten für Sie zu vermeiden. "Zielführend für uns ist es, Ihre Angelegenheit zu Ihren Gunsten durchzusetzen!“ Durch regelmäßige Fortbildung und Besuch von Seminaren halten sich unsere Anwälte in ihrem speziellen Tätigkeitsbereich immer auf dem neuesten Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung, um damit Ihre Interessen effektiv und qualitativ hochwertig durchsetzen zu können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch Kanzleizeiten: Mo - Fr: 8 Uhr bis 18 Uhr

Rechtsanwalt Paul Buchner

Rechtsanwalt Paul Buchner Fachanwalt für Arbeitsrecht

Herr Rechtsanwalt Buchner Paul gründete im Mai 2001 die Kanzlei Buchner im Anwesen

Maximilianstraße 19, 86150 Augsburg nach vorangegangener über vierjähriger Tätigkeit als

Rechtsanwalt in einer renommierten und alteingesessenen Kanzlei in Augsburg.

Bereits mit dem 05.12.2000 wurde Herrn Rechtsanwalt Buchner von der Rechtsanwaltskammer für

den Oberlandesgerichtsbezirk München bewilligt die Bezeichnung Fachanwalt für Arbeitsrecht zu

führen.

In 2005 erfolgte die Kanzleierweiterung auf das gesamte IV. Stockwerk im Anwesen

Maximilianstraße 19. Derzeit sind in der Kanzlei Buchner – einschließlich der Auszubildenden und

des Inhabers – 10 Personen beschäftigt.

"Das Tätigkeitsfeld von Herrn Rechtsanwalt Buchner ist neben Arbeitsrecht insbesondere auch

allgemeines Zivilrecht und Strafrecht, sowie Zwangsvollstreckung / Forderungsbeitreibung."

Rechtsanwalt Philipp Mazur

Herr Rechtsanwalt Philipp Mazur absolvierte das Studium der Rechtswissen-schaften an der

Universität Augsburg.

Noch während des Referendariats arbeitete Herr Rechtsanwalt Mazur in einer angesehenen

Gersthofer Rechtsanwaltskanzlei und war dort nach seiner  Zulassung zur

Rechtsanwaltschaft ab dem 26.10.2004 als freier Mitarbeiter tätig.

Seit dem 01.06.2005 ist Herr Rechtsanwalt Mazur als freier Mitarbeiter in der Kanzlei

Buchner beschäftigt.

Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind das Verkehrsrecht, dabei sowohl zivilrechtliche

Unfallschadensregulierung, als auch die Bearbeitung von Verkehrsstrafsachen und

Ordnungswidrigkeiten (Fachanwaltskurs Verkehrsrecht erfolgreich abgeschlossen

),Strafrecht, Arbeitsrecht und das allgemeine Zivilrecht.

Zusätzlich ist Herr Rechtsanwalt Mazur seit Juni 2008 als Autor für einen Fachverlag tätig,

wobei seine Aufsätze vor allem das Arbeitsrecht betreffen.

  „Kostenbelehrung PKH / Beratungshilfe“ Es besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit für Sie, in außergerichtlichen Angelegenheiten Beratungshilfe, sowie für gerichtliche Verfahren Prozesskostenhilfe zu beantragen. Bei Bewilligung übernimmt die Staatskasse die Kosten ganz oder teilweise. Sofern ein gerichtlicher Rechtsstreit verloren geht, werden die Kosten der Gegenseite jedoch nicht aus der Staatskasse erstattet. Prozesskostenhilfe kann bewilligt werden, wenn           •    die beabsichtigte Rechtsverfolgung Aussicht auf Erfolg hat,           •     die Rechtsverfolgung nicht mutwillig ist und           •     Sie nach Ihren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen die Kosten des Verfahrens nicht, nur zum Teil oder nur in Raten aufbringen können, was auch bei einem guten Einkommen, aber entsprechend hohen Belastungen, z.B. durch Miete, Darlehensraten, der Fall sein kann. Je nach den wirtschaftlichen Verhältnissen kann es sein, dass der aus der Staatskasse bevorschusste Betrag ganz oder teilweise in Raten zurückzuzahlen ist. Sofern sich die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse innerhalb von vier Jahren ab Prozesskostenhilfebewilligung ändern, kann eine Bewilligung geändert oder aufgehoben werden.  „Kosten Familienrecht“ In Umgangs- oder Sorgerechtsstreitigkeiten vor Gericht entstehen in der Regel Rechtsanwaltskosten für eine Partei aus einem Gegenstandswert von € 3.000,00. Meist fällt eine Verfahrens- und eine Terminsgebühr nach Nummern 3100 ff. VV RVG an. Sofern eine Einigung nach Anhängigkeit des Rechtsstreits erfolgt, kommt eine Einigungsgebühr hinzu. In den oben genannten Verfahren entstehen daher in der Regel Rechtsanwaltskosten pro Partei zwischen € 586,08 (ohne Einigung) und € 810,99 (mit Einigung). Weitere Fragen zur Höhe der Rechtsanwaltsvergütung in anderen familienrechtlichen und sonstigen Streitigkeiten beantworten wir gerne, auch zu den Möglichkeiten einer Übernahme der Kosten durch die Gerichtskasse außergerichtlich im Wege der Beratungshilfe, sowie gerichtlich in Form der Prozesskostenhilfe
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Paul Buchner
Besucher auf dieser Webseite                                         
Besucherzaehler
Rechtsanwalt Paul Buchner Telefon   : 0821 / 50 83 38 5 Telefax   : 0821 / 31 96 24 4 Mobil      : 0171 / 26 18 58 6 POST : Paul Hermann Buchner Bahnhofstrasse 17 / 3.OG 86150 Augsburg
Anwaltskanzlei Paul Buchner 86150 Augsburg
In einem Beratungsgespräch erfahren Sie, wie Ihre Chancen in einem Rechtsstreit sind und ob Ihre Forderungen auf dem Rechtsweg durchzusetzen sind, um unnötige Kosten für Sie zu vermeiden. "Zielführend für uns ist es, Ihre Angelegenheit zu Ihren Gunsten durchzusetzen!“ Durch regelmäßige Fortbildung und Besuch von Seminaren halten sich unsere Anwälte in ihrem speziellen Tätigkeitsbereich immer auf dem neuesten Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung, um damit Ihre Interessen effektiv und qualitativ hochwertig durchsetzen zu können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch Kanzleizeiten:

Rechtsanwalt Paul Buchner

Herr Rechtsanwalt Buchner Paul gründete im Mai 2001 die Kanzlei Buchner im Anwesen

Maximilianstraße 19, 86150 Augsburg nach vorangegangener über vierjähriger Tätigkeit als

Rechtsanwalt in einer renommierten und alteingesessenen Kanzlei in Augsburg.

Bereits mit dem 05.12.2000 wurde Herrn Rechtsanwalt Buchner von der Rechtsanwaltskammer für

den Oberlandesgerichtsbezirk München bewilligt die Bezeichnung Fachanwalt für Arbeitsrecht zu

In 2005 erfolgte die Kanzleierweiterung auf das gesamte IV. Stockwerk im Anwesen

Maximilianstraße 19. Derzeit sind in der Kanzlei Buchner – einschließlich der Auszubildenden und

"Das Tätigkeitsfeld von Herrn Rechtsanwalt Buchner ist neben Arbeitsrecht insbesondere auch

allgemeines Zivilrecht und Strafrecht, sowie Zwangsvollstreckung / Forderungsbeitreibung."

Rechtsanwalt Philipp Mazur

Herr Rechtsanwalt Philipp Mazur absolvierte das Studium der Rechtswissen-schaften an der

Noch während des Referendariats arbeitete Herr Rechtsanwalt Mazur in einer angesehenen

Gersthofer Rechtsanwaltskanzlei und war dort nach seiner  Zulassung zur

Rechtsanwaltschaft ab dem 26.10.2004 als freier Mitarbeiter tätig.

Seit dem 01.06.2005 ist Herr Rechtsanwalt Mazur als freier Mitarbeiter in der Kanzlei

Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind das Verkehrsrecht, dabei sowohl zivilrechtliche

Unfallschadensregulierung, als auch die Bearbeitung von Verkehrsstrafsachen und

Ordnungswidrigkeiten (Fachanwaltskurs Verkehrsrecht erfolgreich abgeschlossen

Zusätzlich ist Herr Rechtsanwalt Mazur seit Juni 2008 als Autor für einen Fachverlag tätig,

  „Kostenbelehrung PKH / Beratungshilfe“ Es besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit für Sie, in außergerichtlichen Angelegenheiten Beratungshilfe, sowie für gerichtliche Verfahren Prozesskostenhilfe zu beantragen. Bei Bewilligung übernimmt die Staatskasse die Kosten ganz oder teilweise. Sofern ein gerichtlicher Rechtsstreit verloren geht, werden die Kosten der Gegenseite jedoch nicht aus der Staatskasse erstattet. Prozesskostenhilfe kann bewilligt werden, wenn           •    die beabsichtigte Rechtsverfolgung Aussicht auf Erfolg hat,           •     die Rechtsverfolgung nicht mutwillig ist und           •     Sie nach Ihren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen die Kosten des Verfahrens nicht, nur zum Teil oder nur in Raten aufbringen können, was auch bei einem guten Einkommen, aber entsprechend hohen Belastungen, z.B. durch Miete, Darlehensraten, der Fall sein kann. Je nach den wirtschaftlichen Verhältnissen kann es sein, dass der aus der Staatskasse bevorschusste Betrag ganz oder teilweise in Raten zurückzuzahlen ist. Sofern sich die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse innerhalb von vier Jahren ab Prozesskostenhilfebewilligung ändern, kann eine Bewilligung geändert oder aufgehoben werden.  In Umgangs- oder Sorgerechtsstreitigkeiten vor Gericht entstehen in der Regel Rechtsanwaltskosten für eine Partei aus einem Gegenstandswert von € 3.000,00. Meist fällt eine Verfahrens- und eine Terminsgebühr nach Nummern 3100 ff. VV RVG an. Sofern eine Einigung nach Anhängigkeit des Rechtsstreits erfolgt, kommt eine Einigungsgebühr hinzu. In den oben genannten Verfahren entstehen daher in der Regel Rechtsanwaltskosten pro Partei zwischen € 586,08 (ohne Einigung) und € 810,99 (mit Einigung). Weitere Fragen zur Höhe der Rechtsanwaltsvergütung in anderen familienrechtlichen und sonstigen Streitigkeiten beantworten wir gerne, auch zu den Möglichkeiten einer Übernahme der Kosten durch die Gerichtskasse außergerichtlich im Wege der Beratungshilfe, sowie gerichtlich in Form der Prozesskostenhilfe
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Paul Buchner